Datenschutz
bild bildbildbildbildbildbildbildbildbild bild
Körper, Geist und Seele   /     Zugänge und Methoden     /     Impressionen
bild bild
Zugänge und Methoden

 

Der Mensch hat verschiedene Zugänge zu seinem Inneren, zu seiner Intuition.

 

Finden Sie heraus, welche Zugänge Ihnen "ein gutes Gefühl" geben und Sie Ihre Mitte spüren lassen:

  • seinen Körper spüren, Bewegen, Sport machen
  • Entspannen, Meditieren
  • Musik machen/ hören, Tanzen, Feiern, Lachen, ein gutes Essen genießen
  • Rituale, Sagen, Märchen
  • Natur erleben, die Sinne wie schmecken, sehen, riechen ,hören, fühlen
  • Kreativ sein, gestalten, malen

Mit Ihrer persönlichen Auszeit können Sie verschiedene Methoden und Zugänge kennen lernen.

Zugänge, wie Sie in die eigene Kraft kommen, um sich selbst in der Einheit von Körper, Geist und Seele zu erleben.

 

1. Entspannung

Sie werden verschiedene Entspannungsmethoden kennen lernen:

  • Progressive Muskelentspannung
  • Körperreisen
  • Phantasiereisen
  • Naturmeditationen

und können dabei für sich herausfinden: Was tut mir gut? Wie kann ich am besten entspannen? Was raubt mir Energie? Wie kann ich kraftvoll und leistungsfähig bleiben?

 

2. Körperbewusstsein:

Über Methoden aus Yoga, Feldenkrais, Eutonie, Gymnastik und Atemtechniken werden Sie Ihren Körper bereisen, ihn spüren und wahrnehmen. Damit können Sie Krankheiten auf den Grund gehen, Verspannungen und Blockaden lösen. 


3. Naturerleben - Erlebnispädagogik

Wir nutzen die Natur als Spiegel für unsere inneren Bilder und Fragen.

Über die Naturelemente können wir "das Natürliche" in unserem Inneren wieder entdecken. In unserem Erleben finden wir den Schlüssel zu uns selbst, auch zu unserem ,Selbst-Natur-sein' als Teil unseres Menschseins.

 

Erlebnispädagogik ist Lernen, Veränderung, Entwicklung durch Erfahrungen in der Natur. Es fördert den Menschen in seiner Sozial- und Selbstkompetenz über direkte sinnliche Erfahrungen, über das Lernen durch Handeln, über die Kraft der Metaphern und über die Reflexion.

Sie öffnet mit ihren Methoden und Spielformen einen "anderen", unbekannten (Lebens-) Raum, der aus sich heraus verlangt, das "Alte" zu prüfen, versteckte Ressourcen und Fähigkeiten ans Licht zu bringen und einzusetzen sowie neue zu entwickeln. Sie macht Themen sichtbar, die auf den nächsten Schritt weisen.

 

Zum Beispiel ist es möglich während einer Wanderung am Fluss mit verschiedenen Blickwinkeln auf den eigenen Lebensweg zu blicken und seinen momentanen Standpunkt zu bestimmen. Intensive Naturerlebnisse wie eine Sonnenaufgangswanderung oder einer Nacht draußen fördern die Begegnung mit uns selbst.

...und durch erlebnispädagogisch-sportliche Aktionen können Sie Ihre eigenen Grenzen erfahren.

Es geht um Standortbestimmung, das Erkennen von Mustern und um natürliche Lösungen und Veränderungsmöglichkeiten.


bild